Peru und Ecuador in 22 Tagen

Reiseablauf Peru und Ecuador in 22 Tagen

1

Anreise

Heute beginnt Ihr Urlaub mit dem Flug nach Quito, Ecuador.

2

Quito

Bei einer geführten Tour besichtigen Sie die größte koloniale Altstadt Amerikas mit ihren geschäftigen Straßen und Plätzen. Besuchen Sie das Äquatordenkmal "Middle of the World" auf dem Breitengrad 0°0’0’’. Dort stehen Sie je mit einem Fuß auf jeder Erd-Hemisphäre und erkunden viele Besonderheiten.
Übernachtung in Quito

3

Otavalo - Peguche - Magdalena

Heu­te be­ge­ben Sie sich in das far­ben­fro­he Trei­ben des In­dio­mark­tes von Ota­va­lo, wo Sie das ein­drucks­vol­le Kunst­hand­werk be­stau­nen kön­nen. Anschließend fahren Sie weiter zum nächsten Stopp, das Dorf Peguche, wo man eine alte Technik der Fertigung von hochwertigen Kleidungsstücken aus Alpakawolle auf Webstühlen bestaunen kann. Zum Schluss besichtigen Sie das Dorf Cotacachi, bekannt durch ihre Lederprodukte, und den Kratersee von Cuicocha.

Übernachtung in einem Privathaus der Gemeinde Magdalena.

4

Magdalena - Salinas - Quito

Am Vormittag haben Sie Zeit, die Gegend um die Magdalena Gemeinde zu Fuß, per Fahrrad oder auf dem Pferd zu erkunden. Anschließend fahren Sie nach Ibarra und steigen in den Liberty-Zug, um durch magische Landschaften zur afroecuadorianischen Gemeinde Salinas zu kommen.

Übernachtung in Quito.

5

Cotopaxi – Baños - Riobamba

Fahrt auf der Pan­ame­ri­ca­na, auch bekannt als "Strasse der Vulkane", Rich­tung Sü­den zum Co­to­pa­xi-Na­tio­nal­park. Ge­nie­ßen Sie ei­ne spek­ta­ku­lä­re Sicht auf den höchsten aktiven Vulkan der Welt, den  Co­to­pa­xi! Weiterfahrt nach Baños, hübsche kleine Stadt umgeben von einem grünen Tal mit Wasserfällen und heißen Quellen.

Übernachtung in Riobamba.

6

Riobamba - Teufelsnase - Cuenca

Heute steht ein Höhepunkt jeder Ecuador-Reise auf dem Programm. Sie fahren mit dem Zug zur berühmten Teufelsnase. Aufgrund der Topographie der Region gilt diese Strecke als Meisterstück der Eisenbahntechnik, häufig als “die schwierigste Eisenbahnstrecke der Welt” bezeichnet. Weiter geht es Richtung Süden mit einem Halt in Ingapirca, dem Inka-Hauptkomplex Ecuadors. Anschließend Fahrt nach Cuenca und Übernachtung.

7

Cuenca

Bei einer geführten Citytour lernen Sie diese wunderschöne Stadt im Kolonialstil, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde, kennen. Besuch einer Panama-Hut Fabrik, das Conceptas-Museum und das der Zentralbank.

Übernachtung in Cuenca.

8

Cuenca - El Cajas Nationalpark - Guayaquil

Fahrt zum 30 km westlich von Cuenca gelegenen “El Cajas Nationalpark”. Dieser wunderschöne Park liegt zwischen 3.000 m und 4.700 m über dem Meeresspiegel und ist aufgrund seiner 230 Seen berühmt. Während der Tour werden Sie die faszinierende Natur genießen. Nach dem Mittagessen, Fahrt nach Guayaquil.

Übernachtung.

9

Guayaquil – Galápagos

Flug auf die Galápagos Inseln. Ankunft in Baltra. Auf dem Weg zu Ihrem Hotel besichtigen Sie den Ort der Riesenschildkröten und die Charles Darwin Station.

 

10

Galápagos island hopping

Tagefahren Sie mit dem Schnellboot zwischen den Inseln. Prähistorische Echsen, Riesenschildkröten, exotische Vögel, herrliche Pflanzen und Landschaften mit Vulkanen...ge­nie­ßen Sie das un­ver­gleich­li­che Na­tur­pa­ra­dies Galápa­gos!

11

Galápagos island hopping

Heute geht es zu einer anderen Insel mit dem Schnellboot. Mögliche kurze Wanderung auf einer Insel und Snorkel-Möglichkeiten. Schon mal dem Blaufußvogel gesehen?

12

Galápagos - Guayaquil - Lima

Abholung und Transfer zum Flughafen auf Baltra. Flug nach Guayaquil. Umsteigen zum Flug nach Lima. Ankunft in Lima, Transfer zum Hotel im Zentrum der Stadt.

13

Lima

Nach dem Früh­stück Stadt­be­sich­ti­gung. Sie se­hen u.a. die be­rühm­te Pla­za de Ar­mas, den Re­gie­rungs­pa­last, die Ka­the­dra­le, die Pla­za San Martín, das Gold­mu­se­um und den Stadt­teil Mi­raf­lo­res. Las­sen Sie sich von der Schön­heit die­ser Stadt über­ra­schen.

14

Lima – Cusco

Flug nach Cusco. Ankunft und Transfer zum Hotel. Am späten Nachmittag empfiehlt sich das Schlendern über die Plaza de Armas, dem Kern der Altstadt.

15

Cusco

Der Vormittag steht zur freien Verfügung. Am Nachmittag er­le­ben Sie bei ei­ner Stadt­be­sich­ti­gung die be­zau­bern­de Ko­lo­ni­al­ar­chi­tek­tur: Die Pla­za de Ar­mas mit der Ka­the­dra­le aus dem 16. Jh­dt., die Je­sui­ten-Kir­che La Com­panía und die Rui­nen von Sac­say­hua­man – ein rie­si­ges Mau­er­werk ober­halb der Stadt mit atem­be­rau­ben­dem Blick auf das An­den­hoch­tal.

16

Cusco – Machu Picchu

Bahn­fahrt durch das Urub­am­ba-Tal bis zur In­ka-Stadt Ma­chu Pic­chu – ei­nem der ab­so­lu­ten Hö­he­punk­te Süd­ame­ri­kas. Aus­führ­li­che Be­sich­ti­gung und Trans­fer zu Ih­rem Ho­tel in Aguas Calientes, bei Machu Picchu.

17

Machu Picchu – Cusco

Der Vor­mit­tag steht Ih­nen zur frei­en Ver­fü­gung. Wer es sich zu­traut, kann von Ma­chu Pic­chu den Pfad zum Nach­bar­berg Hu­ay­na Pic­chu er­klim­men. Von des­sen Gip­fel in ca. 3.000 m Hö­he er­gibt sich ein atem­be­rau­ben­der Blick auf Ma­chu Pic­chu und die gan­ze Um­ge­bung. Rück­fahrt per Bahn nach Cus­co.

18

Cusco – Sacred Valley - Cusco

Heu­te ste­hen das Val­le Sagra­do, das hei­li­ge Tal, die In­ka-Rui­nen von Pi­sac, sein be­kann­ter Markt so­wie die Fes­tung von Ol­lan­taytam­bo auf dem Pro­gramm. Hier wird Ih­nen das aus­ge­klü­gel­te Be­wäs­se­rungs­sys­tem der In­kas im Ter­ras­sen­bau deut­lich.

19

Cusco - Puno

Bahn­fahrt nach Puno in­klu­si­ve Gourmet-Mit­ta­ges­sen. Ge­nie­ßen Sie wäh­rend der ganz­tä­gi­gen Fahrt die herr­li­che Land­schaft und die viel­fäl­ti­gen Ein­drü­cke. Am spä­ten Abend An­kunft in Puno.

20

Puno - Titicaca See

Ganztägiger Ausflug zum Titicaca-See. Sie besuchen die schwimmenden Schilffinseln der Uros und die Insel Taquile, mit ihren strickenden Männern. Typisches Mittagessen inklusive.

21

Puno – Lima - Rückflug

Am Vormittag besuchen Sie den präinkaische Friedhof in Sillustani. Anschließend Transfer zum Flughafen in Juliaca und Flug nach Lima.

Umsteigen in den Flug nach Europa.

22

Ankunft in Europa

Ein unvergesslicher Urlaub geht zu Ende.