Welterbe Südamerikas: Reiseablauf

Welterbe Südamerikas

1

Abflug

Nachtflug ab Europa nach Lima, Perú. (Je gewählter Fluglinie kann auch der Abflug am Folgetag, früh morgens, stattfinden).

2

Lima

Nach der Ankunft in Lima erfolgt der Transfer vom Flughafen zum Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.

Mittelklasse: Übernachtung im Hotel La Hacienda Miraflores 3-4* oder ähnlich (Standardzimmer)

Komfortklasse: Übernachtung im Hotel Casa Andina Premium Miraflores 4* oder ähnlich (Superiorzimmer)

 

3

Lima

Die Stadtrundfahrt durch Lima startet mit der Plaza de Armas in der kolonialen Innenstadt, wo sich der Regierungspalast, das Rathaus, das erzbischöfliche Palais und die Kathedrale befinden. Weiter geht es zur Besichtigung des Klosters San Francisco mit der größten Sammlung religiöser Kunstgegenstände in Amerika. Der Höhepunkt dieses Besuches sind die Katakomben. Im Anschluss besuchen Sie die Plaza San Martín, die modernen Wohnviertel von San Isidro und Miraflores und zur wunderschönen Aussicht über das Meer an der Pazifikküste.
Anschließend besuchen Sie das Larco Museum mit der weltweit größten Privatsammlung präkolumbischer Kunst aus dem Norden Perus. Mehr als 45.000 Objekte umfasst die Sammlung aus schönen präkolumbischen Keramiken, Gold- und Silberstücke, Textilien und erotischen Steinguts. 

Abends Optional: Besuch des Fontänenparkes mit Abendessen und Show (4h)

 

4

Lima - Cusco - Yucay

Transfer zum Flughafen von Lima und Weiterflug nach Cusco.

Ihr heutiger Ausflug startet mit einem Besuch der Chinchero Gemeinde, die circa 28km von Cusco entfernt liegt. Hier befinden sich die Überreste des Palastes des Inka Tupac Yupanqui sowie wunderschöne koloniale Tempel, die auf den Grundmauern der Inka-Bauten errichtet wurden. Besonders herausragend ist jedoch der Markt von Chinchero, der immer sonntags stattfindet und auf dem lokale Hersteller aus dem Heiligen Tal ihre Produkte anbieten. Dieser farbenfrohe und quirlige Markt fasziniert seine Besucher mit einer großen Auswahl an Kunsthandwerk und Textilien in original prä-kolumbianischen Stil. Es folgt der Transfer zum Aussichtspunkt “El Mirador de Racchi” mit herrlichem Blick auf das Heilige Tal. Danach werden Sie zu Ihrem Hotel gebracht.

Mittelklasse: Übernachtung im Hotel Sonesta Posada del Inca Yucay 3-4* oder ähnlich (Standardzimmer)

Komfortklasse: Übernachtung im Hotel Aranwa Sacred Valley Hotel & Wellness 4-5* oder ähnlich (Deluxezimmer)

5

Yucay

Am Vormittag, Besichtigung von Ollantaytambo, eine der bedeutendsten Ruinen der Inkazeit. Die massive Festung war einer der wenigen Schauplätze, an denen die Spanier während der Eroberung Perus eine große Schlacht verloren. Unterhalb der Ruinen liegt Ollantaytambo, das auf den Grundmauern von Inkabauten errichtet wurde. Ollantaytambo ist eines der besten Beispiele für die Stadtplanung der Inkas. Für diese hatte der Ort mehr religiöse Bedeutung als zur Verteidigung. Der Tempelbezirk liegt an der Spitze der Terrassen. Eine Meisterleistung!
Mittagessen in einem landestypischen Restaurant.

Für das Nachmittagsprogramm können folgende Ausflüge optional vor Ort gebucht werden:

  • Halbtägiger Ausflug zu den kreisrunden Terrassen von Moray und den Salzterrassen von Maras (4h), nur empfohlen zwischen Mai und Oktober
  • Wanderung zu den Terrassen von Yucay (1h)

 

6

Yucay - Machu Picchu - Cusco

Ganztagesausflug nach Machu Picchu: Am Morgen Fahrt zur Bahnstation von Ollantaytambo und Beginn einer wunderschönen Zugfahrt mit dem Vistadome Zug durch die fruchtbare Ebene des Urubamba-Tals nach Aguas Calientes. Die Landschaft ändert ständig ihr Bild. Nach Ankunft in Aguas Calientes, der Bahnstation am Fuße von Machu Picchu, geht die letzte Etappe mit Shuttlebussen die Serpentinen-Straße hinauf zur Ruinenstadt. Es folgt eine ca. 2-stündige geführte Besichtigung der weltberühmten Ruinenstadt.
Rückfahrt mit dem Shuttlebus nach Aguas Calientes, von wo aus es mit dem Zug zurück nach Ollantaytambo geht. Transfer zum Hotel in Cusco.

Mittelklasse: Übernachtung im Hotel Xima Cusco 3-4* oder ähnlich (Standardzimmer)

Komfortklasse: Übernachtung im Hotel Aranwa Cusco Boutique 5* oder ähnlich (Deluxezimmer)

 

7

Cusco

Am Vormittag beginnt die halbtägige Stadtrundfahrt durch die historische Stadt Cusco.
Sie besuchen zunächst den exakten Mittelpunkt des Inkareiches, die Plaza de Armas, mit der Kathedrale, die auf den Ruinen des Inka-Palastes erbaut wurde, und weiteren Kirchen. Weiter geht es durch die alten Gassen mit wunderschön restaurierten Bauten im Kolonialstil, die heute zum Teil Hotels, Restaurants und Läden beherbergen. Ein Höhepunkt ist der Besuch des Korikancha, des alten Sonnentempels der Inka. Dann geht es hinaus aus der Stadt nach Sacsayhuaman, einer Festungsruine 3km oberhalb von Cusco gelegen, mit einmaligem Panoramablick über die Stadt.

Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

8

Cusco - Puno

Heute steht eine ganztägige Busfahrt von Cusco nach Puno auf dem Programm. Während der Fahrt durch das peruanische Hochland geht es entlang der schneebedeckten Berggipfel bis auf über 4.300m Höhe und wieder bergab nach Puno, das direkt am Titicaca-See liegt. Unterwegs werden die Stadt Andahuaylillas sowie die Ruinen von Racchi und die kleine Stadt Pucara besichtigt. Das Mittagessen ist eingeschlossen.

Mittelklasse: Übernachtung im Hotel Xima Puno 3* oder ähnlich (Standardzimmer)

Komfortklasse: Übernachtung im Hotel Libertador Lago Titicaca 4* oder ähnlich (Superiorzimmer)

9

Titicaca See - Lima

Ganztägiger Ausflug auf dem Titicaca-See: Die Fahrt geht mit dem Boot zu den Uros Inseln. Die Uros sind die eigentlichen Einwohner des Titicaca-Sees. Sie leben auf ca. 40 schwimmenden Inseln, die aus Schilfrohr erbaut sind. Dann geht die Fahrt weiter zur Insel Taquile. Die Menschen hier tragen farbenprächtige, traditionelle Kleider, die sie selbst fertigen und in Genossenschaftsläden auf der Insel verkaufen. Auf der Insel gibt es weder Straßen noch Strom. An den Hängen der Insel erstrecken sich landwirtschaftliche Terrassen, die noch aus der Zeit vor den Inkas stammen.

Danach Transfer zum Flughafen von Juliaca, Flug nach Lima. Nach Ankunft Transfer zum Hotel.

Mittelklasse: Übernachtung im Hotel La Hacienda Miraflores 3-4* oder ähnlich (Standardzimmer)

Komfortklasse: Übernachtung im Hotel Casa Andina Premium Miraflores 4* oder ähnlich (Superiorzimmer)

10

Lima - Quito

Am Morgen Transfer zum Flughafen und Flug nach Quito. Ankunft in Quito, Empfang durch die örtliche Reiseleitung und Transfer zum Hotel.

Mittelklasse: Übernachtung im Alameda Hotel Mercure 4* oder ähnlich (Standardzimmer)

Komfortklasse: Übernachtung im Hotel Hilton Colon Quito 5* oder ähnlich (Deluxezimmer)

11

Quito

Stadtbesichtigung (ca 5 ½ Std) dieser 2.800 m über dem Meeresspiegel gelegenen und kulturhistorisch einmaligen Stadt. Im Mittelpunkt steht die Besichtigung der historischen Altstadt, die reich an spanischer, flämischer, maurischer und prä-kolumbischer Architektur ist. Zuerst kommen Sie am Platz der Unabhängigkeit mit dem Regierungspalast und der Kathedrale vorbei. Besichtigen Sie die Kirche La Companía, die über eine kunstvolle Fassade sowie einen reich verzierten Innenraum verfügt. Anschlieβend lernen Sie die Kirche San Francisco kennen.
Im Anschluss Fahrt zum etwa 25 km entfernt gelegenen Äquatordenkmal „Mitad del Mundo“ („Mitte der Welt“). An der markierten Linie kann man gleichzeitig mit einem Fuß auf der nördlichen und dem anderen auf der südlichen Halbkugel stehen. Das 30 m hohe und mit einer riesigen Messingkugel gekrönte Monument weist genau auf den Breitengrad 0 hin. In seinem Inneren befindet sich ein kleines, sehr geschmackvolles ethnographisches Museum.
Anschließend Rückfahrt zum Hotel.

12

Quito

Tag zur freien Verfügung. Zur Auswahl stehen 2 optionale Ausflüge:

  • Ganztagestour Indianermarkt Otavalo (ca. 8h)
  • Ganztagestour zum Mindo Nebelwald (8h)

 

 

13

Quito - Galápagos

Transfer zum Quito Flughafen. Flug auf die Galápagos Insel Baltra. Anschließend fahren Sie mit einem Bus zunächst zum Kanal Itabaca, dann mit einer kleinen Personenfähre auf die Insel Santa Cruz. Santa Cruz mit seinem Hafen Puerto Ayora ist die Insel mit den meisten Einwohnern des Archipels. Hier befindet sich die Nationalparkverwaltung und die Forschungsstation, benannt nach Charles Darwin. Fotostopp bei den Zwillingskratern, die Teil des Vulkansystems sind. Sie werden die Lavatunnel besuchen, ein spaßiger und geologisch sehr informativer Besuch. Außerdem können Sie die Galápagos-Riesenschildkröte in ihrer natürlichen Umgebung beobachten. In einer typischen Hacienda essen Sie zu Mittag.
Anschließend fahren Sie zu Ihrem Hotel.

Mittelklasse: Übernachtung im Hotel Flamingo 3* oder ähnlich (Standardzimmer)

Komfortklasse: Übernachtung im Hotel Sol y Mar 4* oder ähnlich (Zimmer mit Meerblick)

 

 

14

Santa Cruz - Isabela

Früh geht es bis zum Pier von Puerto Ayora, von wo aus Sie mit dem öffentlichen Schnellboot zur Insel Isabela übersetzen (ca. 2,5 Stunden Fahrtzeit). Nach dem Check-In im Hotel fahren Sie zum Vulkan Sierra Negra Sein Krater ist mit etwa 10km Durchmesser der größte auf Galapagos und der zweitgrößte der Welt. Der Ausflug zum Krater startet in Puerto Villamil. Von hier aus fahren Sie etwa eine Stunde mit dem Bus bis zum Startpunkt des Wanderwegs, der Sie in insgesamt etwa 1,5 Std. zu Fuß zum Kraterrand bringt. Von wo aus haben Sie bei günstigen Wetterbedingungen eine spektakuläre Aussicht über den Krater und an klaren Tagen bis zur Insel Fernandina im Westen Isabelas. (Bei schlechter Witterung wird ein Alternativausflug durchgeführt).
Mittagessen auf einer Hacienda im Hochland. Auf den Rückweg besichtigen Sie die Brachwasserlagune der Flamingos, „Pozo de los Flamingos“, wo Sie die seltene Chance haben, diese Tiere ganz aus der Nähe zu beobachten.

Mittelklasse: Übernachtung im Hotel Wooden House 3* oder ähnlich (Standardzimmer)

Komfortklasse: Übernachtung im Hotel Iguana Crossing 4* oder ähnlich (Zimmer mit Meerblick)

 

15

Isabela - Santa Cruz

Nach einer kurzen Bootsfahrt von Puerto Villamil erreichen Sie die kleine Felseninsel „Las Tintoreras“. Hier sehen Sie bei einem kurzen Spaziergang hunderte von Meeresleguanen auf den Felsen, die hier ihren Hauptnistplatz haben. In einem Lavakanal tummeln sich häufig Weißspitzhaie, die hier Ruhe suchen, oft begleitet von anderen Haien und Seelöwen. An den Sandstränden, an denen Sie bei Ihrem Spaziergang vorbeikommen, sonnen sich zahlreiche Seelöwen. Während der Rückfahrt können Sie mit etwas Glück auch Pinguine und Blaufußtölpel auf den umliegenden Felsen sitzend sehen.
Am Nachmittags werden Sie mit dem Schnellboot nach Puerto Ayora auf die Insel Santa Cruz gebracht (ca. 2,5 Stunden Fahrtzeit).
Abends wird das Abendessen in einem lokalen Restaurant in Puerto Ayora serviert. Übernachtung im selben Hotel des 13. Tages.

 

 

16

Insel Floreana

Mit dem Schnellboot werden sie zur Insel Floreana gebracht (ca. 2 Std. Fahrtzeit). Am Vormittag besuchen Sie das Hochland der Insel Floreana. Eine 1,5- bis 2-stündige Wanderung führt Sie durch die Vegetation der Insel, vorbei an der einzigen Süßwasserquelle der Insel, zu den bekannten Piratenhöhlen. Diese waren auch für die Familie Wittmer eine erste Unterkunft, nachdem sie auf der Insel angekommen waren.
Mittagessen im Restaurant der deutschen Familie Wittmer. Am Nachmittag besuchen Sie die “Loberia”, eine kleine Halbinsel mit Seelöwen. Rückfahrt mit dem Schnellboot nach Santa Cruz.

 

 

17

Tagesausflug zu einer Galápagos-Insel

Heute nehmen Sie an einem von 4 Bootsausflügen teil, Mittagessen jeweils an Bord. (Die Entscheidung, welche Insel besucht wird, trifft der Nationalpark und kann nicht vom Gast beeinflusst werden.)

Insel Nord Seymour, nördlich der Insel Baltra. Dort angekommen führt Sie de 1,5km lange Rundweg über die steinige, flache und windige Insel. Neben Prachtfregattvögeln, deren Männchen während der Balzrituale ihren schillernd roten Kehlsack zu einer beachtlichen Größe aufblasen, gibt es außerdem noch Kolonien von Blaufußtölpeln und Seelöwen sowie jede Menge roter Klippenkrabben. Teil des Ausfluges ist das Schnorcheln am Strand von Bachas (ca. 1h).

Insel Süd Plazas. Dort angekommen werden Sie schon am kleinen Landesteg von der großen Seelöwenkolonie empfangen. Die Wanderung (ca. 1 Std.) beginnt auf einem Pfad, der von Baumopuntien eingerahmt ist und Lebensraum für viele Vogelarten wie dem Kaktusfinken bietet. Die Insel hat trotz ihrer geringen Fläche eine erstaunliche Tiervielfalt und eine außerordentlich interessante Pflanzenwelt zu bieten. Am Punta Carrión können Sie baden und schnorcheln (ca. 1h).

Die Insel Bartolomé ist geprägt von einem 114m hohen Vulkankrater, der die Insel überragt. Vom Gipfel des Vulkans haben Sie eine beeindruckende Aussicht über die nahe gelegenen Inseln und den Pinnacle Rock, welcher ein Überbleibsel eines alten Tuffkegels und eines der bekanntesten Sehenswürdigkeiten des Archipels ist. Während Ihrer Wanderung (ca. 1 Std) sehen Sie Meeresleguane, Lavaechsen und verschiedene Kakteenarten. Am langen Sandstrand Bahia Sullivan angekommen können Sie die Unterwasserwelt beim Schnorcheln genießen (ca. 1 Std).

Insel Santa Fe. Aufgrund ihres Alters und der langen Isolation konnten sich verschiedene endemische Spezies entwickeln, z.B. Landleguane, Reisratten und Geckos. Sie besuchen (ca. 1 Std.) die Barringtonbucht an der Nordseite der Insel, eine kleine ruhige Bucht, wo Sie Meeresschildkröten und Adlerrochen beobachten können, ebenso wie Pelikane, Blaufußtölpel, Maskentölpel und Prachtfregattvögel auf den umliegenden Felsen. Auf Santa Fe sind zwei Seelöwenkolonien, die Sie meist am Strand beobachten können. Sie schnorcheln oder baden auf einer kleineren Insel in der Nähe (ca. 1 Std).

 

 

18

Insel Santa Cruz - Abreise

Heute laufen Sie zur Charles Darwin Station. Überzeugen Sie sich selbst von den überaus großen Anstrengungen, die die Forscher, Parkranger und Parkmanager leisten, um das von der UNESCO geschützte Archipel zu bewahren. Hier werden Sie der berühmten Galápagos-Riesenlandschildkröte begegnen, die dem Archipel ihren Namen gegeben hat. Nach dem Besuch kehren Sie zu Fuß zum Hotel zurück.
Anschließend werden Sie passend zu Ihrem Flug zum Flughafen gebracht. Umsteigen in Ihren internationalen Flug in Quito oder Guayaquil nach Europa.

 

 

19

Ankunft in Europa

Ankunft in Europa. Eine wunderbare Reise geht zu Ende.