Chile von Nord bis Süd: Reise Bausteine

Während der Reise

Tag 5: Ganztägiger Ausflug zu den Tatio Geysiren

Dieser Ausflug wird gemeinsam mit anderen Reisenden und mit englischsprachiger Reiseleitung durchgeführt und startet in aller Frühe!
Gegen 04:00 Uhr Abfahrt zu den über 100 Geysiren von El Tatio in der Nähe der bolivianischen Grenze. El Tatio ist ein geo-thermisches Feld auf ca. 4500m Höhe. Hier kann jeden Morgen das spektakuläre Aufsteigen der Wasserdampfstrahlen, das pünktlich zum Sonnenaufgang beginnt, beobachtet werden. Kochend heiße Gischt schießt dabei aus der gefrorenen Erde hoch in die klare Andenluft und bietet einen atemberaubenden Anblick.

Tag 5: Andine Sternbeobachtung

Sie werden die Möglichkeit haben, sich mit einem Einheimischen zu treffen, der Ihnen mehr über die andine Sternenbeobachtung erzählt (Traditionen und Techniken der Verwendung kosmischer Energie).

Tag 9: Ganztagesausflug auf die Insel Chiloé (Dalcahue, Castro, Nercón)

Begleiten Sie uns auf diesem ganztägigen Ausflug, auf dem Sie den nördlichen Teil der Insel Chiloé besuchen werden. Bei einer 30 minütigen Schiffsfahrt durch den Chacao-Kanal können Sie eine Vielzahl von Vögeln beobachten. Sie erreichen das Dorf Chacao und besichtigen den Markplatz und die Kirche des Dorfes. Danach fahren Sie in Richtung Dalcahue, wo Sie eine Stunde im Bereich der Küstenstraße halten werden, um zu wandern und um den Handwerksmarkt, das lokale Museum und die Kirche zu besuchen. Entlang der Küstenstraße Llao Llau fahren Sie weiter in Richtung Castro, mit einem Halt zum Mittagessen. Anschliessend erreichen Sie Rio Gamboas mit den Palafitos (Pfahlbauten), dem Hauptplatz des Dorfes und der Kirche. Am Ende Ihres Ausfluges besuchen Sie die letzte Kirche ihrer Tour in der Stadt Nercón.

**Anmerkung: Bootstour wetterbedingt. Auf Gruppenbasis zusammen mit anderen Reisenden nur mit englischsprachiger Reiseleitung.

Nach der Reise

Die Osterinsel - 4 Tage/ 3 Nächte

Tag 1: Flug auf die zu Chile gehörenden polynesischen Osterinseln, ca. 3600 km westlich der Küste entfernt. Was für eine faszinierende Kultur! Empfang am Flughafen und Transfer zum Hotel.
Tag 2: Ganztägiger Inselausflug mit Anakena Strand mit Picknick (7h, 30min) auf Gruppenbasis mit deutschsprechendem Guide.
Zuerst besuchen wir Ahu Vaihu, ein nicht restauriertes Ahu mit umgestürzten Moais in der Bucht Hanga Te’e gelegen, dann den nicht restaurierten Ahu Akahanga, wo das Grab des Königs Hotu Matua vermutet wird. Der nächste Stopp ist einer der wichtigsten Orte der Moai-Kultur, Rano Raraku, ein erloschener Vulkan mit Kratersee. Dort befindet sich der gigantische Steinbruch, in dem die Moais hergestellt wurden. Hier besuchen wir 397 Statuen in den verschiedensten Stadien der Fertigstellung. Wir folgen zum Ahu Tongariki, ein spektakuläres, über 200 m langes und restauriertes Ahu mit 15 wieder aufgerichteten Moais. Anschließend fahren wir zur Ostküste, wo sich „Te Pito o te Henua”, der Nabel der Welt, zusammen mit Ahu Te Pito Kura, befindet.
Unser letzter Stopp ist der malerische Sandstrand von Anakena, wo die Möglichkeit zum Baden besteht. Hier besichtigen wir außerdem die restaurierten Ahus Nau Nau und Ature Huke. Am Ende dieses ereignisreichen Tages bringen wir Sie zurück in Ihr Hotel.
Tag 3: Zwei Halbtagesausflüge.
Nach
Rano Kau, Orongo, Ahu Vinapu und Ana Kai Tangata (3h 30min): Dieser Ausflug führt zum erloschenen Vulkan Rano Kau mit seinem Kratersee. Hier haben Sie an zwei Aussichtspunkten einen atemberaubenden Ausblick über die gesamte Insel sowie auf den Kratersee. Anschließend fahren wir zum Zeremoniendorf ORONGO. Hier fanden die Rituale um den Vogelmannkult und der damit verbundene Wettbewerb statt. Nächstes Ziel ist der nicht restaurierte Ahu Vinapu, der mit solcher Präzision erbaut wurde, dass es an die Prä-Inka-Bauten erinnert. Letzter Stopp ist die Höhle Ana Kai Tangata mit ihren Malereien.
Nach Ahu Akivi, Hanga Poukura und Puna Pau (3h 30min): Wir fahren ins Inselinnere zum restaurierten Ahu Akivi mit seinen sieben wiederaufgestellten Moais, die laut der Legende die sieben Botschafter des Königs Hotu Matua darstellen. Anschließend besuchen wir den nicht restaurierten Ahu in Hanga Poukura und den Puna Pau Krater, wo die Kopfbedeckungen der Moais, die Pukaos, hergestellt wurden.
Zum Abschluss besuchen wir die Zeremonienstätte Tahai in der Nähe des Ortes Hanga Roa, wo drei restaurierte Ahus zu sehen sind und den einzigen Moai, dem seine Augen wiedereingesetzt wurden.
Tag 4: Transfer zum Flughafen für Ihren Rückflug.