Chile

Gut zu wissen

Chile erstreckt sich auf einer Länge von 4300 km und bietet eine Vielzahl von unterschiedlichen Landschaften: Im Norden die einsame Atacama - Wüste mit glasklarem Himmel, in der Mitte Badestrände und Weinregionen, im Süden Araukatienwälder, Vulkane, Fjorden und Gletscher.


Das sollte man erlebt haben

im Norden:

  • die Hochebene mit den Geysiren von Tatio, dem Tal des Mondes und dem Salzsee von Atacama

im Zentrum:

  • Die Hauptstadt Santiago, gesäumt von der imposanten Andenkordillere
  • Die Hafenstadt Valparaiso und nahegelegene Strände

im Süden:

  • Natur pur um die Vulkane Osorno und Villarica
  • Torres del Paine, den berümtesten von 36 Nationalparks
  • Fjorde und Gletscher auf Feuerland, dem südlichsten Zipfel des Kontinents

mittem im Pazifik: ca. 3600 km westlich der Küste, die zu Chile gehörenden polynesischen Osterinseln, mit seiner faszinierenden Kultur und Geschichte


Beste Reisezeit

Im Norden ganzjährig, im Süden sind die Südsommermonate November bis März am besten. Die Weinlese erfolgt im März / April.


Reise-Empfehlungen

Osterinsel
Woher stammen die Moai? Wie wurden diese kolosalen Steinfiguren aufgestellt? 3200km von Santiago, mitten im Pazifik, erleben Sie eines der geheimvollsten Plätze der Erde.

Chile Total: 12 Tage Rundreise:
Ein Land der superlative. Die farbenfrohe Hafenstadt Valparaiso, die Atacama Wüste im Norden, guter Wein, Vulkane und Fyorde, das europäische Klima im Süden. Vielfalt pur.